Der Kleingärtnerverein Winterbergplatz e.V. hat mehrere tausend neue Helferlein bekommen. Seit einigen Wochen steht ein unscheinbarer Kasten neben dem Vereinsheim am Garten #17 vor der Festwiese. Es handelt sich um eine Magazinbeute. Beute nennt sich das Zuhause von Bienen. In dem Bienenstock leben wahrscheinlich mehrere tausend Bienen (wir konnten sie noch nicht zählen). Auch im Winter machen sie es sich dort gemütlich, sie verharren in Starre. Wenn der Frühling und der Sommer zurückkehren, schwirren sie wieder los, fliegen von Blume zu Blume. Da freuen wir uns auf die erste Honigernte hier im Verein. Die Honigbienen sind sehr nützliche Tiere. Sie können unsere Pflanzen und Blumen in unseren Gärten bestäuben. Und nebenbei produzieren sie den leckeren Honig.

Was Bienen gar nicht mögen sind Abgase. Der Rauch aus dem Autoauspuff kann für Bienen sehr gefährlich sein, sie könnten sterben. Umso wichtiger ist es, dass keine Autos mehr an der Festwiese und vor dem Vereinsheim herumfahren oder vor dem Bienenstock parken.

Unsere Imkerin hat die Idee, vielleicht gemeinsam mit interessierten Kindern des KGV im Sommer die Wabe auszuschleudern oder andere Pflegearbeiten an den Bienen und dem Bienenstock durchzuführen. Wenn alles gut läuft, kann man später auch über weitere Bienen-Völker nachdenken.   

Der Bienenstock steht neben Garten #17, am Rand zum Flutgraben, auf der Wiese vor dem Vereinsheim. Davor sollen noch ein paar Sträucher (Sommerflieder etc.) gepflanzt werden, damit die Bienen etwas ungestörter sind.