Jahreshauptversammlung im KGV Winterbergplatz. Die Teilnehmer sitzen unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln im Freien vor dem Vereinshaus.

Am Pfingstwochende 2021 hat unser Kleingartenverein seine Jahreshauptversammlung 2021 unter freiem Himmel durchgeführt. Mit dabei waren etwa 40 Vereinsmitglieder. Alle Vereinsmitglieder erhalten umfangreiche Informationen und Dokumente zur Versammlung im Verlauf der nächsten Tagen im internen Bereich.

Die wichtigsten Entscheidungen und Informationen kompakt:

  • Der alte Vorstand wurde entlastet. Die Mitglieder dankten mit einem kleinen Blumengruß Rone, Rainer, Olaf, Tino und Martin und den Revisoren Christine und Silvana für ihr außerordentliches Engagement in 2020. In einem Rückblick wurden die wichtigsten Themen, Höhepunkte und Herausforderungen zusammengefasst.
  • Als neuer erster Vorstandsvorsitzender ist Nils Hildebrandt gewählt worden. Rainer Warnasch hat sich erneut als Stellvertreter zur Verfügung gestellt. Olaf Kronefeld bleibt Schatzmeister. Martin Reiner wurde als Gartenfachberater bestätigt. Auch die Revision bleibt in bekannter Verantwortung. Frau Stefanie Hildebrandt ist neue Schriftführerin. Alle Beschlüsse erfolgten mit großer Mehrheit bei wenigen Stimmenthaltungen und ohne Gegenstimmen.

Ausblick

  • Ein wichtiger Appell: um die Renovierung des Vereinsheimes und den Bau des Sanitärtraktes fertig zu stellen, benötigt Rone Unterstützung. Jeden Samstag von 9-12 Uhr werden die Arbeiten vorangetrieben. Material ist vorhanden. Bitte direkt bei Rone melden. Gesucht wird Unterstützung beim Elektro-Leitungen verlegen, Verputzen, Fliesenlegen, Reinigung, Räumen.
  • Für das Wasserteam wird im kommenden Jahr ein neuer Unterstützer gesucht. Aus Altersgründen gibt Lutz seine langjährige Tätigkeit in der Wassergruppe auf. Wer sich in diesem Bereich der Wasserleitungen, Zähler, usw. engagieren will, möge sich beim Vorstand melden.
  • Das Vereinsleben soll gemeinsam intensiviert werden, folgende Ideen wurden vorgetragen: Ein Sommerfest soll organisiert werden. Ein Bienenprojekt soll beispielsweise mit den Kindern im Verein gestaltet werden, so könnte gemeinsam Honig geschleudert und verkostet werden. Zur nächsten Mitgliederversammlung im Spätsommer soll gefeiert werden. Eine Idee war zudem, sich freiwillig an einem Tag des offenen Gartens zu beteiligen. Auch die Einrichtung einer Fachbibliothek im Vereinsheim ist angedacht, Martin ist dazu Ansprechpartner. Zudem sind Fachvorträge zum Beispiel für Wintergemüse und Wildbienen angekündigt worden.
  • Es wird Änderungen an der Schließanlage geben, Mitglieder erhalten weitere Informationen im internen Bereich.
  • Der Tausch von Wasseruhren erfolgt künftig immer alle 6 Jahre nach gesetzlicher Vorgabe.
  • Für Schwerbehinderte mit entsprechender Genehmigung des Vorstandes und für das Be- und Entladen sperriger Gegenstände für die Gartennutzung werden entsprechend Mitgliederbeschluss vom 23.08.2020 zwei bis drei Flächen am Vereinsheim eingerichtet und mit jeweils einem Schild gekennzeichnet. Das Parken ist und bleibt auf dem Gelände des KGV nicht gestattet.
  • Allgemein wurde appelliert: Rücksicht nehmen, zum Beispiel auch auf die Ruhezeiten zwischen 13 bis 15 Uhr oder an Sonntagen. Der Betrieb von Rasenmähern oder Sägen ist dann tabu. Auch sollte Musik so abgespielt werden, dass niemand sich gestört fühlt - Musikgeschmack ist sehr verschieden. Miteinander sprechen und Rücksicht nehmen war der Appell auf unserer Versammlung.

Danke der sehr guten Vorbereitung und der wunderbaren Moderation von Martin Reiner ist die Jahreshauptversammlung nach gut zwei Stunden mit Applaus beendet worden. Und zum Abschluss packten alle packten mit an, um die Stühle und Tische wieder fix einzuräumen.